foto  

Wintersemester 2003-2004
KINDERHAUS „KLUS PARK“  ZÜRICH - HIRSLANDEN

 



   

ORT

Die segmentierte Randbebauung des Theodosianums, eines im 19. Jahrhundert als Blindenheim konzipierten Gebäudekomplexes, wird komplettiert. Das neue Gebäude öffnet sich zum bestehenden Herrschaftspark und reagiert auf die extreme Lärmbelastung durch den Verkehr der Asylstrasse.

AUFGABE

Die Aufgabe mischt bauliche Probleme von Freizeit, familienergänzender Kinderbetreuung und Sonderpädagogik. Der Wohnanteil von 50% wird als Erweiterung des Alterszentrums Klus Park (Altersheim und Alterswohnungen) realisiert. Das Schwergewicht liegt auf einer architektonisch-konstruktiven und innenarchitektonischen Durcharbeitung.

ALTNEU

Die Mischung müsste beinhalten: kontextbezogene Formen, typologische, technische und textuelle Experimente als Antwort auf neue Pädagogik, Lärmbelastung der Umgebung und zeitgenössischen Formwillen.

       

rev. 30.08.2004
krayer@arch.ethz.ch