Stephan Jin Faust Alessandra Villa Lena Bertozzi Danièle Heinzer Arne Weiss
   

Sommersemester 2006
„RESIDENZWOHNEN“ ZÜRICH, SEESTRASSE/BRUNAUSTRASSE

 



   

ALTNEU
Wer ein harmonisches und lokales Ensemble baut, wandelt mit Hilfe von Neubauten die Fragmente der Vergangenheit in eine qualitätsvolle Gestalt um. Ein Ensemble entsteht, indem eine starke Raumfigur die Kontraste bindet, indem Fassaden, Baukörper, Farbgebung und Texturen malerisch oder kontrapunktisch angeglichen werden.

RESIDENZWOHNEN
Mischt man das obere Wohnsegment mit Vorstellungen von Reform, Wohnstadt und nonkonformer Lebensweise, entsteht in etwa das Programm dieses Semesters : grosse gedeckte Outdoors, Übereck-Zimmer, innerer Parcours, Wohnküchen als Wohnungsmitte, direkte Belüftung der Bäder, interner Lift, separate Gästezimmer, Grundrisse für Wohngemeinschaften und anderes mehr.

VILLENQUARTIER
Das Grundstück liegt am Rande des bekannten Villa-Parks. Das eine Gesicht schaut in hochgewachsene Baumkronen, das andere auf die viel befahrene Kreuzung Brunau- und Seestrasse. Die lokale Tradition des bürgerlichen Villenquartiers Enge ist zu thematisieren.

       

rev. 14.08.2006
buschmann@arch.ethz.ch