foto  

Sommersemester 2003
STIFTUNG SAMMLUNG E.G. BÜHRLE
MUSEUMSERWEITERUNG, ZÜRICH ZOLLIKERSTRASSE

 



   

ORT

Die gehobenen Villen der Gründerzeit liegen zurückversetzt von der Strasse hinter in Stein und Gusseisen dekorierten Mauern. Zum Tal hin öffnen sie sich in grosszügige Gärten im englischen oder französischen Stil

AUFGABE

Die Stiftung Sammlung E.G. Bührle kann in der bestehenden Villa ihre grosse Sammlung nicht gebührend zeigen. Für die Impressionisten-Sammlung sind eine neue Galerie und Ausstellungskabinette, sowie die notwendige infrastruktur, Cafeteria und Lagerräume zu projektieren. Der Schwerpunkt liegt auf einer architektonisch-konstruktiven Durcharbeitung.

ALTNEU

Bekannterweise muss sich das Neue poetisch und sanft in die Umgebung der bestehenden Villa integrieren und zugleich mit ungewöhnlichen Mitteln eine altneue Atmosphäre kreieren. Alten Bildern und Konzepten ist ein neuer Grad an Offenheit und Transparenz beizumischen

       

rev. 14.12.2004
krayer@arch.ethz.ch