frÜhjahrsemester 2012
WOHNEN AM UNTEREN LETTEN



   

INDUSTRIEQUARTIER AM WASSER
Der Ort ist durch die Limmat, den Sihlquai, das SBB- und Lettenviadukt definiert. Entlang vom Fluss entstanden längliche Industriebauten unterschiedlicher Grösse und Höhe. Nachdem die Industrie Zürich verlassen hat, wurden diese attraktiven Parzellen am Wasser frei. Unsere Parzelle ist stark durch Auto- und Zuglärm belastet. Alle bestehenden Bauten sind abzubrechen, mit Ausnahme eines Mehrfamilienhauses aus den 30er Jahren und der Zigarettenfarbrik Sultana. Entlang des Wassers ist ein öffentlicher Weg auszubilden mit einem Anschluss zum neu eröffneten Fussgängerweg auf dem Lettenviadukt.

Genossenschaftliches wohnen
Man entwirft mehrheitlich 3 1⁄2- und 4 1⁄2-Zimmerwohnungen. 1/3 der Wohnungen weisen ein mittleres Flächenprogramm auf, 2/3 der Wohnungen sind minimal bemessen und sollen dem Subventionsreglement entsprechen. Als Benutzer kommen mehrheitlich Familien mit Kindern in Frage. Das Wohnen im Erdgeschoss bildet ein Problem. Dank der guten ÖV-Anbindung der Parzelle ist mit einer deutlichen Reduktion der Pflichtparkplätze zu rechnen. Hingegen sind Velo- und Kinderwagenräume grosszügig zu dimensionieren und optimal zu platzieren.

Ensemble
Dem kontextuellen und Ensembleansatz geben wir am Lehrstuhl den Vorrang und verstehen unter Integration nicht die blosse Nachahmung bestehender lokaler Umgebung, sondern ein weiterweben mit starker poetischer Verfremdung. Der Analoge und Altneue Entwurf ist ein pluralistischer Ansatz, der vieles möglich macht, jedoch Solitäre und Skulpturen verhindert. Logischerweise haben wir stets die Errungenschaften einer „Città Analoga“ gegenüber jeder radikalen und neomodernen Utopie verteidigt. Was auch immer man an ästhetischen Vorlieben ins Semester mitnimmt, ein Mischen mit dem Lokus, mit der Tradition des genossenschaftlichen Wohnungsbaus und mit Zürich als „little big city“ ist sinnvoll und bildet das Schwergewicht der kommenden Aufgabe.


.

 

 

       

rev. 27.08.2013
buschmann@arch.ethz.ch

         

 

 

p