Nicolas Guex Jonathan Roider Stephan Roggo Christoph Widmer David Dalsass
 

Frühlingssemster 2009
UMBAU BRAUERSTRASSE - WOHNEN MIT OUTDOORS



   

InnerstÄdtischer Ort 
Die Parzelle liegt im Langstrassen-Quartier im Kreis 4. Das Quartier Ist im Umbruch. Viele experimentelle Wohnbauten und Szene-Events entstehen, das rote Milieu will man Zurück drängen. Ein bestehendes Bürogebäude bauen wir in ein Wohnhaus mit besonderen Wohnformen um.

Outdoors 
Private Aussenräume sind wichtig geworden. Sie sind grösser als moderne Reling-Balkone, man kann einen grossen Esstisch für 8 Personen aufstellen und hat seitlich noch Platz für eine kleine Anrichte. Architektonisch sind sie stärker definiert, d.h. Abgeschlossener als die meistens dreiseitig offenen Balkonplatten. Outdoors lassen sich gegen die Sonneneinstrahlung abschirmen und vielleicht auch mit Schiebegläsern schliessen.
Outdoors verbindet man direkt mit Wohnräumen oder Wohnküchen, doch kann man auch für intimere Schlafräume Outdoors vorschlagen. Vielleicht können Outdoors auch Wintergärten gleichen.

Ensemble 
Wer ein harmonisches und lokales Ensemble baut, verwandelt mit Hilfe von Neubauten die Fragmente der Vergangenheit in eine qualitätsvolle Gestalt um. Ein Ensemble entsteht, indem eine starke Raumfigur die Kontraste bindet, indem Fassaden, Baukörper, Farbgebung und Texturen malerisch oder kontrapunktisch angeglichen werden. Ob in dieser Harmonisierung die Spuren der verschiedenen geschichtlichen Eingriffe bis zur Unkenntlichkeit abgeschliffen werden, ist ohne jeden Belang...

       

rev. 10.03.2009
buschmann@arch.ethz.ch

 

 

p